Akkuhüllen von Mophie für alle neuen iPhones

Wem die Akkulaufzeit seines iPhone XS, XS Max oder XR nicht ausreicht, kann künftig zu Akkuhüllen des renommierten Zubehöranbieters Mophie greifen. Für alle drei aktuellen Smartphone-Modelle von Apple soll es noch im ersten Quartal 2019 eigene Varianten des sogenannte Juice Pack geben, kündigte das Unternehmen an.

Zusatzgewicht von bis zu 106 Gramm

Die Batterie-Cases versprechen jeweils eine maximale Nutzungzeit von 25 (iPhone XS) beziehungsweise 31 (XS Max, XR) Stunden, ohne allzu dick aufzutragen. Das Gewicht liegt zwischen 92 und 106 Gramm. Bei der XS-Variante, die auch mit dem iPhone X von 2017 zusammenarbeitet, liegt die Kapazität bei 2000 mAh, bei der XR-Variante ebenso. Das Juice Pack für das iPhone XS Max kommt mit 2200 mAh. Der aktuelle Ladezustand lässt sich anhand von vier LEDs ablesen.

Sturzgeschütztes Polykarbonat, Laden per QI

Die Hüllen bestehen aus gehärtetem Polykarbonat, das auch kleinere Stürze überleben soll, und weisen eine “Softtouch”-Oberfläche auf. Der Lightning-Anschluss der Geräte unten bleibt frei; geladen werden die Akkuhüllen entweder drahtlos auf jeder QI-zertifizierten Ladematte oder mittels einem beiliegenden USB-C-Kabel. Eine Schutzschaltung soll Überhitzung und Überladung verhindern; Mophie hatte in der Vergangenheit für seine Akkuhüllen auch stets Apples Zertifizierung “Made for iPhone” erhalten.

Kein Preisunterschied zwischen Varianten

Die Preise der Juice Packs liegen bei jeweils 120 Euro – Mophie macht keinen Unterschied zwischen den Varianten für XS, XS Max und XR. Aktuell ist als Farbe nur schwarz vorgesehen, allerdings zeigen Pressebilder noch weitere Lackierungen. Ladevorgänge erfolgen dank “Priority+”-Schaltung zunächst auf dem iPhone und dann erst auf dem Juice Pack selbst.

Apple arbeitet selbst an Ladehüllen

Möglicherweise bekommt Mophie für seine neuen Juice Packs demnächst starke Konkurrenz: Gerüchten zufolge arbeitet Apple selbst wieder an neuen Batterie-Cases aus eigener Produktion, die ebenfalls für iPhone XR, XS und XS Max geplant sind. Wann sie erscheinen sollen ist unklar.
(bsc)

Integriert von Heise Security – www.heisec.de

%d Bloggern gefällt das: